"Bauern helfen Bauern"
 

... heißt eine Initiative des Bayerischen Bauernverbandes, der Landfrauen und Waldbesitzervereinigungen für eine neue Hilfsaktion. Kompakte und winterfeste Holzhäuser in Eigenbau sollen als fertige Bausätze sozusagen "in Patenschaft" geschenkt werden. So kann vertriebenen Landwirten ein Neuanfang ermöglicht werden. Das Grundkonzept für die Aktion wurde von Axel Weidinger in Zusammenarbeit mit den Franziskanern und Minoriten in Kroatien ausgearbeitet. Hans Fritz aus Stetten bei Rimsting entwarf den Plan. Pro Haus sind rund zehn Kubikmeter Rundholz notwendig. Die Kosten betragen einschließlich Herd und Transport rund 6.500,- DM für den Bausatz. Die Initiatoren hoffen nun sowohl auf Holzspenden von den Waldbesitzern, wie auch auf Geldspenden.
In der Zeit von 1992 bis 2002 wurden bereits über 600 Häuser in ganz Exjugoslawien gebaut.

     
Durch die Effektivität des Holzrahmenbaus kann der Rohbau innerhalb eines Tages erstellt werden.
     
       

Presseberichte über die Aktion:

»"Das Holzhaus aus dem Chiemgau" Bayerischer Rundfunk / KOMPASS vom 3. Juni 2003
»"Tage, die wir nicht vergessen" Salzburger Kronenzeitung vom 22. Juni 1997

»"Häuser und Hoffnung" BLW vom 2. Juli 1994

»"Gymnasiasten spenden Haus für Waisenkinder" OVB/Chiemgau Zeitung vom 8. Januar 1993
»"Häuser für einen neuen Anfang" BLW vom 5. Dezember 1992
»"Die Spuren des Krieges - Kulturlandschaft verwildert" BLW vom 5. Dezember 1992
»"Bauern spenden Holzhäuser" BLW vom 21. November 1992
»"Bis jetzt wurden schon 40 Häuser gespendet" OVB/Chiemgau Zeitung vom x. November 1992
»"Bauern helfen Bauern in Kroatien" Süddeutsche Zeitung vom 8. Oktober 1992
»Aktion "Bauern helfen Bauern" OVB/Chiemgau Zeitung vom 10. September 1992
weitere Infos auf der Website von "Bauern helfen Bauern":